flexibilität

Flexibilität

Bereit für Neues

Flexibel auf Veränderungen reagieren zu können – das ist heute eine der wichtigsten Herausforderungen für Unternehmen. Wachstum, zunehmende Projektorientierung und dynamische technische oder wirtschaftliche Entwicklungen führen zu anderen Teamstrukturen, Abteilungsgrößen und damit zu neuen Anforderungen an die Nutzung von Büroflächen.

intensive Untersuchung der vorhandenen Raumstruktur des Gebäudes

Entwicklung flächenoptimierter Raumaufteilungen

Terminkoordination und Projektüberwachung

Lieferung und Montage von Schrank- und Trennwänden, Festeinbauten (z. B. Teeküchen), Akustikelementen und losem Mobilar und Beleuchtung

Viele Büroflächen ließen sich vielfältiger nutzen

Moderne Bürogebäude erlauben meist durch Stützenfreiheit, weittragende Decken und gut an die Fassade anschließbare Trennwände eine große Vielseitigkeit bei der Aufteilung des Innenraums. Einer wirklich flexiblen Innenraumgestaltung stehen jedoch oft starre Wände aus Gipskarton entgegen. Viele Unternehmen scheuen den Aufwand, der mit dem Umbau von Trockenbauwänden einhergeht. Dazu kommen der Arbeitsausfall und die Störung des Geschäftsbetriebs durch den Umbau mit den dadurch entstehenden Unannehmlichkeiten. So bleibt es bei den bestehenden Raumstrukturen und gewohnten Abläufen, die Kommunikation leidet und Flächenpotenziale werden verschenkt.

trockenbauwand
Trockenbauwände umzubauen bedeutet hohen Aufwand,
Staub und Abfall, der aufwendig entsorgt werden muss.
Trockenbauwände umzubauen bedeutet hohen Aufwand, Staub und Abfall, der aufwendig entsorgt werden muss.
Bild2b
Schneller Auf- und Umbau von Systemtrennwänden:
heute quasi über Nacht möglich.
Schneller Auf- und Umbau von Systemtrennwänden: heute quasi über Nacht möglich.

Echte Anpassungsfähigkeit durch Systemtrennwände

Moderne Trennwandsysteme ermöglichen einen schnellen und nahezu staubfreien Umbau, quasi „über Nacht“. Durch die langjährige Erfahrung bei der Umzugs- und Einrichtungsvorbereitung sowie leistungsfähige Logistikpartner ist für uns inzwischen der Ab-, Um- und Wiederaufbau kompletter Bürostrukturen auch in sehr großen Gebäuden innerhalb weniger Tage realisierbar.

Mehrkosten rechnen sich

Systemtrennwände sind ohne Zweifel in der Erstanschaffung teurer als Gipskartonwände. Dafür müssen sie nicht tapeziert und gestrichen werden und brauchen – bis auf die Reinigung beim Fensterputzen – keine regelmäßige Instandsetzung. Der Umbau geht nicht nur deutlich schneller, sondern er ist außerdem kostengünstiger. Die Umrüstkosten von einem Mieter zum nächsten sind wesentlich geringer und eine Teilung der Flächen für mehrere Parteien ist leichter darstellbar.

Zusätzliche Flexibilität

Durch Systemtrennwände lassen sich Räume leicht an die wechselnden Anforderungen anpassen – doch wirklich flexibel geplante Einrichtungen gehen noch darüber hinaus: Selbst Teeküchen lassen sich leicht versetzen, wenn bereits die entsprechenden Anschlüsse verlegt sind.

Planungsbeispiele

Typische Ausgangslage: weittragende Decken, überwiegend stützenfrei, nur Treppenhaus und Sanitärbereiche als starre Fixpunkte.
Flächenwirtschaftliche, teamorientierte Einrichtung mit flexiblem und problemlos umbaufähigem Interieur (Schrank- und Trennwände, Teeküche und Empfangstheke, Akustikelemente, loses Mobiliar und Beleuchtung).
Mit denselben Ausstattungselementen lässt sich ebenso eine ganz andere Grundriss- und Funktionsaufteilung realisieren – der Umbau kann in kürzester Zeit und staubfrei erfolgen. So kann dem Wandel einer Firma, der heute zur Regel geworden ist, durch eine anpassungsfähige Raumaufteilung und Einrichtung Rechnung getragen werden.

Vergleichsrechnung

Bürotrennwand:
Maße 500 cm breit, 280 cm hoch,
Anforderung 44 db
Gipskartonwand
14 m² Gipskarton, auf Estrich,
Wände gespachtelt, gestrichen
Versetzbare Trennwand
14 m² Systemtrennwand, auf Teppichboden
Investitionskosten 1.430 € Erstellungspreis inkl. aller Nebenkosten 2.550 € Erstellungspreis inkl. aller Nebenkosten
Folgekosten durch einmaliges Versetzten der Wand 750 € Abriss und Entsorgung – entfällt –
1.430 € Erstellungspreis einer Wand an neuer Stelle 750 € Montagekosten, Ab- und Wiederaufbau
Investitionskosten + einmalige Umbaukosten 3.610 € 3.300 €
Tangierte Gewerke vor Ort Teppichleger, Trockenbauer, Maler, Abrissunternehmer, Elektriker 2 Trennwandmonteure, Elektriker
Zeitaufwand ca. 4 Tage (durch Trocknungsvorgänge) ca. 12 Stunden

Fazit: Bereits nach dem ersten Umbau/Versetzen ist eine Systemtrennwand günstiger als eine Gipskartoninstallation.

Referenzprojekt: Green Building in Münster

Das Green Building vereint Energieeinsparungen, Wirtschaftlichkeit, Ästhetik und Mitarbeiterzufriedenheit.